Man weiß ja nie..

…wann wirklich der Hahn zugedreht wird🙂. In diesem Falle der Internetanschluß🙂. Wenn alles gut läuft, bin ich noch bis zum Morgen des 31. August online.

Falls hier jemand zum ersten Mal reinschaut, möchte ich noch auf meinen Beitrag hinweisen, der meinen Abschied vom Internet ankündigt.

So möchte ich schon heute meine Abschlußbilder bloggen, ich werde sie dann immer wieder nach oben schieben🙂.

Ich habe eine Extraseite angelegt, dort gibt es die Möglichkeit, falls ich nicht vergessen werde, gelegentlich nachzuschauen, ob es ein Lebenszeichen von mir gibt.🙂

Nachtrag:

Mein definitiv letzter Beitrag, den ich jetzt ein wenig nach oben schiebe vom 26.08. 18.04 Uhr auf den heutigen 30.08.2010

TSCHÜSS!

Schön…

…ist es, wenn die Tage grau sind, es regnet und man in seiner Wohnung Schmetterlinge hat, die man draußen nicht finden kann. Meine innere Sonne dazu und so werden einfach trübe Gedanken verscheucht. Dieses möchte ich gerne als Rezept empfehlen für die Menschen, die unter Depressionen im November (der ist ja auch nicht mehr sehr weit entfernt) leiden.

Glaubt mir, das kommt nur, weil ihr darauf wartet. Das Gehirn erinnert sich nicht nur an Schmerzen, auch an Begebenheiten. Es hört auf die Reizworte November-Grau-Regen-Kälte-Traurigkeit und schon bekommt man diese Depressionen. Mit solchen kleinen Hilfsmitteln kann man dem Gehirn ein Schnippchen schlagen. Vielleicht auch einfach das Kalenderblatt vom November mit einem Frühlingsbild überkleben. Oder man kauft sich gar nicht erst einen, wo im November ein Nebelbild zu sehen ist. Es reicht, wenn der draußen existiert. Auf jeden Fall sollte man sich mit schönen Dingen beschäftigen und so haben Depressionen gar keine Chance. Einen Versuch das auszuprobieren wäre es doch wert oder? Besser, als Antidepressiva zu schlucken und anderes im Körper zu schädigen.

Ich laß ein paar meiner Schmetterlinge hier🙂

Wobei ich die echten fröhlichen Schmetterlinge immer bevorzuge.

Doch jeder weiß, in der Stadt findet man sie nicht so häufig.

Meine Frosch-Sammlung…

…hat sich gestern Abend vergrößert. Eine ganz besondere Art von Frosch, mit Amy, dem Hündchen von meinem jüngsten Sohn und Schwiegertochter. Tolle Idee!🙂

DANKE!

:-)

Es gibt dann aber auch solche Momente, dass man liebe Menschen in seiner bescheidenen Behausung begrüßt und „knuddelt“ und plötzlich bekommt man solch einen schönen Blumenstrauß überreicht🙂

DANKE!

Kugelig :-)

Kugeln haben es mir irgendwie angetan. Liegt es daran, dass unsere Erde eine Kugel ist und uns mit ihrer Anziehungskraft „meistens“ auf dem Boden hält?

Ich habe ein paar Fotos gemacht…

Doch wo sich zwei Kugeln gefunden haben, folgt bald eine weitere🙂

Hat es da ein wenig geregnet oder was ist das ?🙂 …das ist  keine Photobearbeitung!!!

Ich habe ein wenig gezaubert… Seifenblasen gepustet und fotografiert :-)  Zur Nachahmung empfohlen🙂 Spaßfaktor garantiert🙂.

Schließlich konnte ich es nicht lassen und habe noch ein bißchen mit Photoscape gemalt.🙂

DANKE

…möchte ich mit meinem Lieblingsblümchen plus Schmetterling zu Bine, Marianne und Klaus sagen.

Ich hatte am gestrigen Abend das Gefühl, dass ich auf dem Wege bin mein seelisches Gleichgewicht wieder zu finden. Das Lachen hat mir sehr gut getan. Wenn man alleine ist, lacht man nicht so, sondern nur in sich hinein und das ist natürlich nicht so befreiend wie das laute Lachen.

Irgendwann werden wir uns sicherlich wieder zusammenfinden – hoffe ich.